Aktuelle Informationen aus dem Leistungssport

Gleich zweimal verbesserte Sprinter Paul Becker seine Bestleistung und holte die Bronzemedaille bei den deutschen U16-Meisterschaften in Hannover. Die ebenfalls mit Hoffnungen auf einen vorderen Platz gestartete Favour Aikins verpasste unter unglücklichen Umständen das 100 m-Finale knapp.

U16-DM 2021

 

Mit den Plätzen 10 und 13 schlossen die beiden pfälzischen Teilnehmer Ronja Walthaner (ASV Landau) und Cordian Mielczarek (1. FC Kaiserslautern) ihre Wettkämpfe bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Wesel ab.

DM Mehrkampf Wesel

 

 

Vordere Platzierungen in einigen Sprintentscheidungen und beim Stabhochsprung waren die Höhepunkte bei den Starts der Athlet*innen des LV Pfalz bei den Süddeutschen Meisterschaften U23/16 in Frankfurt.

Süddeutsche U23/U16 Frankfurt

Von A wie Louisa Appel (LTV Bad Dürkheim) bis V wie Colin Veit (LAZ Zweibrücken, und von Startnummern 306 bis 335 reicht die Liste der Teilnehmer aus dem Bereich des LV Pfalz bei den Süddeutschen Meisterschaften U23/U16 am 14./15. August in Frankfurt. Mit 7 der 30 Starter*innen stellt das LAZ Zweibrücken darunter auf der Bezirkssportanlage Hahnstraße-Niederrad das größte Kontingent, gefolgt von der TSG Neustadt mit vier Athlet*innen.

Mit zwei Titeln bei den Männern kehrten Starter des LVP von den Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven und U18 in Walldorf zurück. Moritz Heene (1. FC Kaiserslautern) war der schnellste 100 m-Hürdenläufer; Lamin Krubally (ASV Landau) der mit Abstand beste Stabhochspringer. Bronze bei der U18 holte Cordian Mielczarek (1. FC Kaiserslautern).

 
 

Einen Klasse-Mehrkampf absolvierten bei der Deutschen Meisterschaft im Blockwettkampf in Markt Schwaben die beiden Pfälzer Jan Grammer (TV Rheinzabern) und Luca Andres (TV Nußdorf) in der Klasse M14 beim Block Sprint/Sprung. Grammer holte sich mit neuer Bestleistung von 2826 Punkten Bronze; Andres belegte mit 2773 Punkten Platz 8.

DM Blockmehrkämpfe


Olympia-Blues statt Medaillenlust für die mit großen Erwartungen in ihre Wettkämpfe gegangenen deutschen Olympiastarter*innen im Speerwerfen. Jeweils die nach den Vorleistungen in diesem Jahr enttäuschenden Plätze neun gab es in Tokio für Christin Hussong (LAZ Zweibrücken) und den Offenburger Johannes Vetter.

Speerwerfen Tokio

Der DLV hat auf seiner Webseite das System der Bundesstützpunkte vorgestellt, darunter auch den BSP in Zweibrücken.