KiLa Finale 2018 - Spannung vor dem letzten Wettkampf

27.08.2018 21:53 von C. Heilmann

Vor dem letzten KiLa-Wettkampf der Saison habe sich schon einige  Mannschaften sicher qualifiziert, doch bei einigen Plätzen wird es noch spannend.

In der U8 kann sich die Turnerschaft Germersheim noch einen Startplatz sichern, ebenso wie die Startgemeinschaft aus Hermesberg. In der Vorderpfalz hat der LTV Bad Dürkheim noch die Chanche den LAC Frankenthal von dem dritten Rang zu verdrängen.

In der U10 kann der TSV Kandel der zweite Mannschaft aus Edenkoben der Startplatz noch streitig machen. Bei den Vorderpfälzern scheint alles entschieden zu sein.  uneinholbar liegen Röderheim, Frankenthal und Neustadt auf den ersten Rängen. Offen bleibt die Frage of der TPSV Enkenbach zwei Mannschaften am kommenden Samstag zum Wettkampf meldet und somit sich auch noch Startplatz 3 für das Finale sichert, denn die erste Mannschaft des TPSV Enkenbach sowie die SG Bruchweiler können mit dem Finale bereits planen.

Ein offenes Rennen in der Südpfalz  in der U12 den dort ist nur der LCO Edenkoben bereits jetzt sicher qualifiziert. Ein anderes Bild in der Vorderpfalz. Neben den sicher qualifzierten Rödersheimern und Neustädtern haben sowohl Ludwigshafen als auch Dürkheim die Chance sich auf den Letzten Drücker noch zu qualifizieren. Wenig Konkurenz bei den Westpfälzern: Das Team aus Kaiserslautern darf am 24. November in der heimischen Halle antreten. Mit dabei wird auch die SG Bruchweiler sein.

 

 

Zurück

Zufallsbild

Gadschiev, Kristina © Iris Hensel
Gadschiev, Kristina © Iris Hensel

 

Newsletter

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein um unseren Newsletter zu abonnieren.