DM - U16 - 3.

13.08.2017 20:13 von R.Schröder

Nach einer dreijährigen Erprobungsphase, begleitet von einer wissenschaftlichen Untersuchung der TU Kaiserslautern, haben sich die Deutschen U16-Meisterschaften im Einzel nun fest im Wettkampf-Kalender etabliert und sind nach 2x in Köln nun zum 2. Mal in Bremen. Nur wenig Pfälzer waren in den Norden nach Bremen gereist. Spätetens gleich nach dem Wettkampf gings zurück, morgen startet in Rheinland-Pfalz die Schule wieder.

Es waren noch drei Stabhochspringerinnen im Wettbewerb, als Helena Noll (LAZ Zweibrücken) - Foto von Helena auf Facebook - die 3,50 m übersprang. Danach ließ sie die nächsten drei Höhen aus, scheiterte aber an den gewählten 3,70 m, so blieb Bronze. Als zusätzliche Belohnung wird sie vom DLV in den Nachwuchskader aufgenommen. Mit Sarah Vogel von der LG Seligenstadt setzte sich die Favoritin im Stabhochsprung durch. Sie hat Wurzeln in die Pfalz, Tante ist Lisa Ryzih.

Auf die Hürden hatte Alexandra Rong (TV Nußdorf) - Foto von Alexandra auf Facebook - verzichtet, um sich ganz auf die 300 m lange Flachdistanz zu konzentrieren und hatte sich auch nach 41,71 sek fürs Finale qualifiziert. Hier packte sie nochmal 2 Zehntel drauf und wurde mit 41,50 sek fünfte.

Zurück

Zufallsbild

Donie, Michaela ©Iris Hensel
Donie, Michaela ©Iris Hensel

 

Newsletter

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein um unseren Newsletter zu abonnieren.