Imran Ahmed, der Goldjunge aus Grünstadt

Mit 14,09 Metern war Imran Ahmed (TSG Grünstadt) als Vierter der Meldeliste zur U18-DM nach Mönchengladbach gereist, am Samstagmittag jubelte der 17 Jahre alte Dreispringer über eine neue deutsche U18-Jahresbestleistung von 14,69 Metern und die Goldmedaille. Im letzten Sprung steigerte sich der Schüler, der bis dato 14,18 Meter gesprungen war, um 51 Zentimeter. Titelverteidiger Hong Xu (Neuköllner SF) konnte nicht mehr kontern....

Als die 14,69 Meter auf der Anzeigetafel erschienen, ballte Imran Ahmed die Fäuste zum Jubel. „Ich wollte um Bronze mitspringen, an den Titel habe ich keinen Gedanken verschwendet“, sagte der Schützling von Rainer Drechsler. Sein Heimtrainer war allerdings nicht in Mönchengladbach dabei, der Deutsche U18-Meister wurde von Nachwuchsbundestrainer und Ex-Weltmeister Charles Friedek betreut. „Er hat mir gute Tipps gegeben, damit ich die Hüfte im Sprung aufrecht halte. Dass der Versuch richtig weit geht, habe ich schon beim Jump gemerkt“, sagte Imran Ahmed. Dem Pfälzer gelang der Leistungssprung trotz eines extrem kurzen Anlaufs. „Obwohl die Länge fehlt, hat er eine gute Beschleunigung“, sagte Charles Friedek. Geht er auf einen längeren Anlauf, schleichen sich technische Fehler ein. Nach der Jugend-DM will der Grünstadter zunächst seine Fußverletzung auskurieren, die ihm die ganze Saison zu schaffen machte. „Und 2017 sind dann die 15 Meter fällig“, setzte sich Imran Ahmed nach dem Gold-Dreisprung schon gleich wieder neue Ziele.

Und was war sonst noch so los auf pfälzischer Sicht?

Die meisten pfälzischen Sprinter waren dann doch leider nicht schnell genug und schnell nach dem Vorlauf draußen. Sandra Wagner (ABC Ludwigshafen) wurde schließlich 9. und verpasste damit knapp das Finale. In das B-Finale schaffte es Tilman Jedlitschka (TPSV Enkenbach) über 200 m, 22,97 wurde er 13. Auch im Endlauf war Emil Leibrock (LC Haßloch) über 1500 m. Hier wurde es Platz 10. Einen Tag zuvor im Vorlauf musste er richtig "keulen" und lief in 4:09,87 min persönliche Bestzeit.

Die pfälzischen Techniker waren eigentlich perfekt im Salto Nullo, also 3 Fehlversuche gleich zu Beginn. Die außergewöhnliche Talent zeigten wie auch immer Samantha Borutta (TSG Mutterstadt) und Nico Fremgen (LAZ Zweibrücken). Knapp am Treppchen vorbei ging es für Meike Reimer (ABC Ludwigshafen) im Hochsprung. Bei den drei Versuchen über 1,80 m wollte die Latte einfach nicht liegen bleiben, somit wurde die Ludwigshafenerin mit 1,77 4.

Textquelle zum Sieg von Imran war leichtathletik.de

Die Ergebnisse vom Leichtathletik-Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften von Mönchengladbach

Imran Ahmed (TSG Grünstadt), hier rechts im Bild und Florian Fleischbein, der LVP-Jugendwart, zeigt uns, wer Deutscher Jugendmeister geworden ist.

das war die Vorschau

Traditionsgemäß sind die deutschen Jugendmeisterschaften U20/U18 eine, wenn nicht die größte Deutsche Meisterschaft, die in der Leichtathletik durchgeführt werden. So erstreckt sich diese Veranstaltung über 3 Tage, ein Tag spannender als der andere. In Mönchengladbach waren diese Wettkämpfe schon häufiger zu Gast, das Grenzlandstadion scheint gerüstet.

Die Pfalz-Sprinter:

Vom Team Pfalz, oder um es genauer zu beschreiben, aus den Vereinen im Leichtathletik-Verband Pfalz, werden hauptsächlich die schnellen Leute entsandt. Schauen wir uns die Meldezeiten an, so ist sicherlich bei den Mädels am meisten drin, mein Toptipp hier Kassandra Römer (1.FC Kaiserslautern) über 100 m bei der U18 oder Sandra Wagner (ABC Ludwigshafen) auch über 100 m bei der U20.

  • 100m:
    • + Tselios Konstantinos (ABC Ludwigshafen) 11,03
    • + Klein Jonas (LAZ Zweibrücken) 11,20
    • + Wagner Sandra (ABC Ludwigshafen) 12,10
    • + Knittel Nina - im Bild - (ABC Ludwigshafen) 12,40
    • + Vasan Aathithan (LCO Edenkoben) 11,26
    • + Jedlitschka Tilman (TPSV Enkenbach) 11,27
    • + Römer Kassandra (1.FC Kaiserslautern) 12,20
  • 200m:
    • + Tselios Konstantinos (ABC Ludwigshafen) 22,13
    • + Knittel Nina (ABC Ludwigshafen) 25,39
    • + Unruh Jonas (LC Hassloch) 22,54
    • + Jedlitschka Tilman (TPSV Enkenbach) 22,57
    • + Jacob Jan Philipp (1.FC Kaiserslautern) 23,00
    • + Ebel Miriam (TSG Eisenberg) 25,50
  • 400m:
    • + Popp Victoria (ABC Ludwigshafen) 58,79
  • 110m Hürden:
    • + Kastl Marvin (TV Gimmeldingen) 15,28
  • 4x100m:
    • + Münch Michelle; Nunold Laura; Stöhr Franziska; Mielisch Joanna Lea; Hermitte Laura (TV Nussdorf) 49,43

Die Mittel- und Langstreckler der Pfalz:

Patrick Berlejung (ABC Ludwigshafen) hat für die 5000 m gemeldet, vielleicht wird seine Leistung mit einem Podestplatz belohnt. Auch in der Staffel ist er aktiv, der ABC Ludwigshafen startet über 3x1000 m bei den Männern. Bekanntlich tragen die Aktiven bei den Jugendmeisterschaften ihre Deutschen Staffelmeisterschaften aus. Wenn ich mir die Meldungen so ansehe, dann würde ich bei Emil Leibrock (LC Hassloch) auf die 1500 m tippe, denn er hat bei der U18 sowohl für 1500 m als auch für 3000 m gemeldet. Aber das hier vom Schreibtisch aus zu entscheiden, ist sicherlich falsch. Trainer und Athlet werden das vor Ort schon richten.

  • 800m:
    • + Herrmann Lorenz (TV Nussdorf) 1:57,88
    • + Ikpa Chicka (Endurance Team) 2:16,95
    • + Maurer Melissa (TG Oggersheim) 2:17,85
  • 1500m:
    • + Leibrock Emil (LC Hassloch) 4:11,80
  • 3000m:
    • + Leibrock Emil (LC Hassloch) 9:09,75
  • 5000m:
    • + Berlejung Patrick (ABC Ludwigshafen) 15:14,52
  • 3x1000:
    • + Filsinger Konstantin; Steinmüller Jan; Berlejung Patrick (ABC Ludwigshafen) 7:38,71

Die „Pfalz-Techniker“:

Gibt es Titelaspiranten? Vielleicht, denn unser heißestes Eisen ist Meike Reimer (ABC Ludwigshafen) im Hochsprung. Bei den Qualifikationswettkämpfen für die U20-WM war sie knapp gescheitert und musste 2 bessere nach Bydgoszcz (Polen) fahren lassen. Quasi als Revanche wären diese Meisterschaften ein ideales Parkett. Auch unter den Besten reiht sich Imran Ahmed (TSG Grünstadt) als Dreispringer in der U18 ein. Reicht sein Dreiersatz fürs Podest?

Eine Werferin hat aus der Pfalz gemeldet, es ist Samantha Borutta aus der Werferhochburg Mutterstadt. Ihre mitgebrachten 56,60 m im Hammerwerfen zeigen den anderen U18er, hier will ich mitreden.

  • Hoch:
    • + Reimer Meike (ABC Ludwigshafen) 1,83 m
  • Drei:
    • + Ahmed Imran (TSG Grünstadt) 14,09 m
  • Stab:
    • + Fremgen Nico (LAZ Zweibrücken) 4,60 m
  • Hammer:
    • + Borutta Samantha (TSG Mutterstadt) 56,60 m

Die DJM auf leichtathletik.de

Über nachstehenden Link geht’s zur zentralen Internet-Startseite auf leichtathletik.de Zusammen mit der pfälzischen technischen Universität in Kaiserslautern wird ja wieder eine Umfrage angeboten und wer nicht in Mönchengladbach dabei sein kann, für den gibt es einen Livestream!

Link zu Informationen, Umfrage und Livestream

Zurück